ICD   OPS   Impressum
ICD-10-GM-2019 Systematik online lesen
ICD-10-GM-2019 > S00-T98 > T80-T88 > T82.-
T80-T88
Komplikationen bei chirurgischen Eingriffen und medizinischer Behandlung, anderenorts nicht klassifiziert
Info:
Für den Gebrauch dieser Kategorien in der stationären Versorgung sind die Deutschen Kodierrichtlinien heranzuziehen.
Sollen die eingesetzten Hilfsmittel oder die näheren Umstände angegeben werden, sind zusätzliche Schlüsselnummern (Kapitel XX) zu benutzen.
Soll der Infektionserreger angegeben werden, ist eine zusätzliche Schlüsselnummer (B95-B98) zu benutzen.
Exkl.:
Jede Inanspruchnahme medizinischer Betreuung wegen postoperativer Zustände, bei denen keine Komplikationen bestehen, wie z.B.: Anpassen und Einstellen von Ektoprothesen (Z44.-)
Jede Inanspruchnahme medizinischer Betreuung wegen postoperativer Zustände, bei denen keine Komplikationen bestehen, wie z.B.: Verschluss eines äußeren Stomas (Z43.-)
Jede Inanspruchnahme medizinischer Betreuung wegen postoperativer Zustände, bei denen keine Komplikationen bestehen, wie z.B.: Vorhandensein einer künstlichen Körperöffnung (Z93.-)
Komplikationen bei chirurgischen Eingriffen während der Schwangerschaft, der Geburt oder des Wochenbettes (O00-O99)
Näher bezeichnete Komplikationen, die anderenorts klassifiziert sind, wie z.B.: Austritt von Liquor cerebrospinalis nach Lumbalpunktion (G97.0)
Näher bezeichnete Komplikationen, die anderenorts klassifiziert sind, wie z.B.: Funktionsstörung nach Kolostomie (K91.4)
Näher bezeichnete Komplikationen, die anderenorts klassifiziert sind, wie z.B.: Funktionsstörungen nach kardiochirurgischem Eingriff (I97.0-I97.1)
Näher bezeichnete Komplikationen, die anderenorts klassifiziert sind, wie z.B.: Lymphödem nach (partieller) Mastektomie (I97.2-)
Näher bezeichnete Komplikationen, die anderenorts klassifiziert sind, wie z.B.: Postlaminektomie-Syndrom, anderenorts nicht klassifiziert (M96.1)
Näher bezeichnete Komplikationen, die anderenorts klassifiziert sind, wie z.B.: Störungen des Wasser- und Elektrolythaushaltes (E86-E87)
Näher bezeichnete Komplikationen, die anderenorts klassifiziert sind, wie z.B.: Syndrom der blinden Schlinge nach chirurgischem Eingriff (K91.2)
Näher bezeichnete Komplikationen, die anderenorts klassifiziert sind, wie z.B.: Syndrome des operierten Magens (K91.1)
Unerwünschte Nebenwirkungen von Arzneimitteln und Drogen (A00-R99) (T78.-)
Verbrennungen oder Verätzungen durch lokale Applikationen und Bestrahlung (T20-T32)
Vergiftung durch und toxische Wirkungen von Arzneimitteln, Drogen und chemische Substanzen (T36-T65)
T82.-

Komplikationen durch Prothesen, Implantate oder Transplantate im Herzen und in den Gefäßen

Exkl.:
Versagen und Abstoßung von transplantierten Organen und Geweben (T86.-)
T82.0
Mechanische Komplikation durch eine Herzklappenprothese
Inkl.:
Fehllage durch Herzklappenprothese
Leckage durch Herzklappenprothese
Obstruktion, mechanisch durch Herzklappenprothese
Perforation durch Herzklappenprothese
Protrusion durch Herzklappenprothese
Verlagerung durch Herzklappenprothese
Versagen (mechanisch) durch Herzklappenprothese
T82.1
Mechanische Komplikation durch ein kardiales elektronisches Gerät
Inkl.:
Unter T82.0 aufgeführte Zustände durch: Elektroden
Unter T82.0 aufgeführte Zustände durch: Impulsgenerator (Batterie)
T82.2
Mechanische Komplikation durch Koronararterien-Bypass und Klappentransplantate
Inkl.:
Unter T82.0 aufgeführte Zustände durch Koronararterien-Bypass und Klappentransplantate
T82.3
Mechanische Komplikation durch sonstige Gefäßtransplantate
Inkl.:
Unter T82.0 aufgeführte Zustände durch: Aorten- (Bifurkations-) Transplantat (Austausch)
Unter T82.0 aufgeführte Zustände durch: Arterientransplantat (Bypass) (A. carotis) (A. femoralis)
T82.4
Mechanische Komplikation durch Gefäßkatheter bei Dialyse
Inkl.:
Unter T82.0 aufgeführte Zustände durch Gefäßkatheter bei Dialyse
Exkl.:
Mechanische Komplikation durch Katheter zur Peritonealdialyse (T85.6)
T82.5
Mechanische Komplikation durch sonstige Geräte und Implantate im Herzen und in den Gefäßen
Inkl.:
Unter T82.0 aufgeführte Zustände durch: arteriovenöse Fistel, operativ angelegt
Unter T82.0 aufgeführte Zustände durch: arteriovenösen Shunt, operativ angelegt
Unter T82.0 aufgeführte Zustände durch: Ballon- (Gegenpulsations-) Gerät
Unter T82.0 aufgeführte Zustände durch: Infusionskatheter
Unter T82.0 aufgeführte Zustände durch: künstliches Herz
Unter T82.0 aufgeführte Zustände durch: Vena-cava-Schirm
Exkl.:
Mechanische Komplikation durch epiduralen oder subduralen Infusionskatheter (T85.6)
T82.6
Infektion und entzündliche Reaktion durch eine Herzklappenprothese
T82.7
Infektion und entzündliche Reaktion durch sonstige Geräte, Implantate oder Transplantate im Herzen und in den Gefäßen
T82.8
Sonstige näher bezeichnete Komplikationen durch Prothesen, Implantate oder Transplantate im Herzen und in den Gefäßen
Inkl.:
Blutung durch Prothesen, Implantate oder Transplantate im Herzen und in den Gefäßen
Embolie durch Prothesen, Implantate oder Transplantate im Herzen und in den Gefäßen
Fibrose durch Prothesen, Implantate oder Transplantate im Herzen und in den Gefäßen
Schmerzen durch Prothesen, Implantate oder Transplantate im Herzen und in den Gefäßen
Stenose durch Prothesen, Implantate oder Transplantate im Herzen und in den Gefäßen
Thrombose durch Prothesen, Implantate oder Transplantate im Herzen und in den Gefäßen
T82.9
Nicht näher bezeichnete Komplikation durch Prothese, Implantat oder Transplantat im Herzen und in den Gefäßen

 
ICD-10-GM-2019 Code Suche und OPS-2019 Code Suche


ICD Code 2019  -  Dr. Björn Krollner  -  Dr. med. Dirk M. KrollnerKardiologe Hamburg