ICD   OPS   Impressum
ICD-10-GM-2019 Systematik online lesen
ICD-10-GM-2019 > G00-G99 > G80-G83 > G82.-
G80-G83
Zerebrale Lähmung und sonstige Lähmungssyndrome
G82.-

Paraparese und Paraplegie, Tetraparese und Tetraplegie

Info:

Diese Kategorie dient zur Verschlüsselung von Paresen und Plegien bei Querschnittlähmungen oder Hirnerkrankungen, wenn andere Schlüsselnummern nicht zur Verfügung stehen.

Diese Kategorie dient auch zur multiplen Verschlüsselung, um diese durch eine beliebige Ursache hervorgerufenen Krankheitszustände zu kennzeichnen.

Für den Gebrauch dieser Kategorie in der stationären Versorgung sind die Deutschen Kodierrichtlinien heranzuziehen.

Soll die funktionale Höhe einer Schädigung des Rückenmarkes angegeben werden, ist eine zusätzliche Schlüsselnummer aus G82.6-! zu verwenden.

Besteht eine (langzeitige) Beatmungspflicht, so ist Z99.1 als zusätzliche Schlüsselnummer zu benutzen.

Inkl.:
Paraplegie chronisch
Quadriplegie chronisch
Tetraplegie chronisch
Exkl.:
Akute traumatische Querschnittlähmung (S14.-) (S24.-) (S34.-)
Angeborene und infantile Zerebralparese (G80.-)
G82.0-

Schlaffe Paraparese und Paraplegie

G82.00
Schlaffe Paraparese und Paraplegie : Akute komplette Querschnittlähmung nichttraumatischer Genese
G82.01
Schlaffe Paraparese und Paraplegie : Akute inkomplette Querschnittlähmung nichttraumatischer Genese
G82.02
Schlaffe Paraparese und Paraplegie : Chronische komplette Querschnittlähmung
G82.03
Schlaffe Paraparese und Paraplegie : Chronische inkomplette Querschnittlähmung
G82.09
Schlaffe Paraparese und Paraplegie : Nicht näher bezeichnet
G82.1-

Spastische Paraparese und Paraplegie

G82.10
Spastische Paraparese und Paraplegie : Akute komplette Querschnittlähmung nichttraumatischer Genese
G82.11
Spastische Paraparese und Paraplegie : Akute inkomplette Querschnittlähmung nichttraumatischer Genese
G82.12
Spastische Paraparese und Paraplegie : Chronische komplette Querschnittlähmung
G82.13
Spastische Paraparese und Paraplegie : Chronische inkomplette Querschnittlähmung
G82.19
Spastische Paraparese und Paraplegie : Nicht näher bezeichnet
G82.2-

Paraparese und Paraplegie, nicht näher bezeichnet

Inkl.:
Lähmung beider unterer Extremitäten o.n.A.
Paraplegie (untere) o.n.A.
G82.20
Paraparese und Paraplegie, nicht näher bezeichnet : Akute komplette Querschnittlähmung nichttraumatischer Genese
G82.21
Paraparese und Paraplegie, nicht näher bezeichnet : Akute inkomplette Querschnittlähmung nichttraumatischer Genese
G82.22
Paraparese und Paraplegie, nicht näher bezeichnet : Chronische komplette Querschnittlähmung
G82.23
Paraparese und Paraplegie, nicht näher bezeichnet : Chronische inkomplette Querschnittlähmung
G82.29
Paraparese und Paraplegie, nicht näher bezeichnet : Nicht näher bezeichnet
G82.3-

Schlaffe Tetraparese und Tetraplegie

G82.30
Schlaffe Tetraparese und Tetraplegie : Akute komplette Querschnittlähmung nichttraumatischer Genese
G82.31
Schlaffe Tetraparese und Tetraplegie : Akute inkomplette Querschnittlähmung nichttraumatischer Genese
G82.32
Schlaffe Tetraparese und Tetraplegie : Chronische komplette Querschnittlähmung
G82.33
Schlaffe Tetraparese und Tetraplegie : Chronische inkomplette Querschnittlähmung
G82.39
Schlaffe Tetraparese und Tetraplegie : Nicht näher bezeichnet
G82.4-

Spastische Tetraparese und Tetraplegie

G82.40
Spastische Tetraparese und Tetraplegie : Akute komplette Querschnittlähmung nichttraumatischer Genese
G82.41
Spastische Tetraparese und Tetraplegie : Akute inkomplette Querschnittlähmung nichttraumatischer Genese
G82.42
Spastische Tetraparese und Tetraplegie : Chronische komplette Querschnittlähmung
G82.43
Spastische Tetraparese und Tetraplegie : Chronische inkomplette Querschnittlähmung
G82.49
Spastische Tetraparese und Tetraplegie : Nicht näher bezeichnet
G82.5-

Tetraparese und Tetraplegie, nicht näher bezeichnet

Inkl.:
Quadriplegie o.n.A.
G82.50
Tetraparese und Tetraplegie, nicht näher bezeichnet : Akute komplette Querschnittlähmung nichttraumatischer Genese
G82.51
Tetraparese und Tetraplegie, nicht näher bezeichnet : Akute inkomplette Querschnittlähmung nichttraumatischer Genese
G82.52
Tetraparese und Tetraplegie, nicht näher bezeichnet : Chronische komplette Querschnittlähmung
G82.53
Tetraparese und Tetraplegie, nicht näher bezeichnet : Chronische inkomplette Querschnittlähmung
G82.59
Tetraparese und Tetraplegie, nicht näher bezeichnet : Nicht näher bezeichnet
G82.6-!

Funktionale Höhe der Schädigung des Rückenmarkes

Info:

Diese Subkategorie dient zur Verschlüsselung der funktionalen Höhe einer Rückenmarksschädigung. Unter der funktionalen Höhe einer Rückenmarksschädigung wird das unterste motorisch intakte Rückenmarkssegment verstanden. So bedeutet z.B. "komplette C4-Läsion des Rückenmarkes", dass die motorischen Funktionen des 4. und der höheren Zervikalnerven erhalten sind und dass unterhalb C4 keine oder funktionell unbedeutende motorische Funktionen vorhanden sind.

G82.60!
C1-C3
G82.61!
C4-C5
G82.62!
C6-C8
G82.63!
T1-T6
G82.64!
T7-T10
G82.65!
T11-L1
G82.66!
L2-S1
G82.67!
S2-S5
G82.69!
Nicht näher bezeichnet

 
ICD-10-GM-2019 Code Suche und OPS-2019 Code Suche


ICD Code 2019  -  Dr. Björn Krollner  -  Dr. med. Dirk M. KrollnerKardiologe Hamburg